Timo Kissinger hält Vortrag zu Numismatik und Linked Open Data

"Converting Germany’s Roman Coin Finds to LOD - an exemplary workflow for the FMRD project" beim 7th Joint Meeting of Nomisma.org and ECFN 2018 zu Digitaler Numismatik

Von Digitale Akademie am 08.05.2018 | Tags: Vorträge

Foto: Janina Kühner

Vom 3. bis 5. Mai 2018 fand in Valencia das 7. Treffen von nomisma.org und dem European Coin Find Network (ECFN) statt. Die Vorträge selbst wurden in einer 1881 im byzantinischen Stil errichteten Kirche gehalten und erhielten somit ein historisch eindrucksvoll wirkendes Flair. Nomisma.org bietet nicht nur feste IDs für z. B. Münzprägestätten, sondern auch eine Ontologie, die es ermöglich mittels RDF Datenbestände zu beschreiben und über Linked Open Data (LOD) zu vernetzen. Um die neuesten Forschungen und Ergebnisse zu präsentieren trifft sich die Nomisma-Community jährlich in einer anderen europäischen Stadt. Timo Kissinger, der als Trainee in der Digitalen Akademie arbeitet, stellte in diesem Rahmen seine vorbereitenden Arbeiten für seine Abschlussarbeit im Masterstudiengang „Digitale Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften“ in einem Vortrag vor. Gegenstand dieser Arbeit sind die Bände des abgeschlossenen Akademieprojektes „Fundmünzen der römischen Zeit in Deutschland“. Dieser numismatische Datenschatz liegt bisher nur in gedruckter Form vor und wird schon lange von der numismatischen Community in einer frei verfügbaren Version im Internet gewünscht. Mit Hilfe von Linked Open Data soll dies nun verwirklicht werden. Timo Kissinger stellte einen ersten exemplarischen Workflow anhand der Fundmünzen aus dem Bereich des Trierer Domes vor. Die Daten wurden vom PDF in XML und CSV extrahiert und anschließend mit Hilfe der Ontologie von nomisma.org in RDF konvertiert.

Die Tagung bot neben interessanten und praxisorientierten Workshops zu OpenRefine (eine Open Source Software, die es erlaubt tabellarische Daten zu bereinigen bzw. zu manipulieren) und der statistischen Programmiersprache R viele hervorragende Vorträge, die ganz klar zeigen, dass digitale Methoden in der Numismatik für die Zukunft unverzichtbar sind, um große Münzbestände zu verwalten und zu vernetzen. Die nächste Tagung von nomisma.org und dem ECFN wird 2019 in Messina stattfinden.

Vortragsfolien

 

Zurück zum Überblick

Artikel nach Monaten