Unser Team

Die digitalen Akademikerinnen und Akademiker

Leitung

Prof. Torsten Schrade

Foto von Torsten Schrade M.A.

Historiker, Germanist und Anglist, Softwareentwickler und Digitaler Geisteswissenschaftler (seit 2002). Seit 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Akademie und Leiter der Digitalen Akademie. Profilseite bei der Akademie / ORCID: https://orcid.org/0000-0002-0953-2818

Aline Deicke, M.A. (Stellvertretende Leitung)

Foto von Aline Deicke M.A.

Geboren 1982 in Düsseldorf. 2002-2009 Studium der Vor- und Frühgeschichte, Klassischen Archäologie und Anthropologie in Mainz, Pécs und Budapest. Teilnahme an verschiedenen Ausgrabungen, u.a. in Alzey, Komárom und Tyrins. 2006-2009 Mitarbeiterin des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit&Marketing. Seit 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich Digitale Akademie. Schwerpunkte: Konzeption, Informationsarchitektur, Web- und Grafikdesign, Frontend-Entwicklung. Seit 2009 Dissertationsprojekt "Eliten der späten Urnenfelderzeit im Spiegel ihrer Grabfunde" an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Anna Neovesky, M.A. (Stellvertretende Leitung)

Foto von Anna Neovesky, M.A.

Studium der Mittelalterlichen Geschichte, Neueren und Neuesten Geschichte und der Informatik in Leipzig und Würzburg. Studienaufenthalte in Bratislava, Krakau und Budapest. Von 2009-2012 freiberufliche Softwareentwicklerin. Seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich Digitale Akademie. Dissertationsprojekt "Relevance and Ranking in Humanities Corpora and Research Applications" an der TU Darmstadt. Profilseite bei der Akademie

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dipl.-Inf. (FH) Jörg Hambuch, M.Eng.

Foto von Dipl.-Inf. (FH) Jörg Hambuch

Geboren 1977 in Wiesbaden. Ausbildung zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration. Studium der Medieninformatik an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden. 2009 Diplomarbeit »Integration einer Dokumenten-Management-Lösung in das Content-Management-System TYPO3«. Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium der Geoinformatik an der Hochschule Mainz. 2015 Masterarbeit »Integration von GeoServer in das Content-Management-System TYPO3 zur Kartierung in geisteswissenschaftlichen Editionsprojekten«. Seit 2005 selbstständig als Webdesigner und -entwickler. Seit 2010 Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich Digitale Akademie. Schwerpunkte: Informationsarchitektur, Programmierung, Schulungen. Zertifizierter TYPO3-Integrator und Mitglied der TYPO3-Association.

Hans-Werner Bartz

Geboren 1964 in Trier. 1984-1994 Studium der Klassischen Philologie, Geschichte und Papyrologie in Trier und Frankfurt. 1992-1995 Karl-Marx-Studienzentrum in Trier mit Schwerpunkt Datenbanken und Edition (MEGA). 1996-1999 Arbeitsstelle Kant-Index an der Universität Mannheim. 1999-2012 Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier.

Dominik Kasper

Foto von Dominik Kasper

Geboren 1985 in Neuwied. 2006-2013 Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ab November 2007 als freier Mitarbeiter im Projekt »Inschriften Mittelrhein-Hunsrück (IMH)« tätig.  Freie Mitarbeit in der Digitalen Akademie im Projekt »Deutsche Inschriften Online« in der technischen Redaktion, ab 2011 studentische Hilfskraft. Von Juli 2013 bis Dezember 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter (DIO-IT). Zuständig für die Datenkorrektur und -betreuung der zu digitalisierenden Inschriftenbände, Weiterentwicklung von projektinternen, technischen Abläufen und Strukturen, Bildbearbeitung und Metadateneingabe, Projektrepräsentation sowie der DIO-Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt »Propyläen. Forschungsplattform zu Goethes Biographica« in der Arbeitsstelle der Digitalen Akademie im Frankfurter Goethe-Haus.

Max Grüntgens

Foto von Max Grüntgens

Geboren 1986 in Mainz. Studierte von 2005/6 bis 2013 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in den Studienfächern Geschichte und Philosophie eingeschrieben (Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien). Seit 2009 im Projekt »Deutsche Inschriften Online« als freier Mitarbeiter tätig, daran anschließend als studentische Hilfskraft und seit Sommer 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Zuständig für die Datenkorrektur und -betreuung der zu digitalisierenden Inschriftenbände, Weiterentwicklung von projektinternen, technischen Abläufen und Strukturen und für Bildbearbeitung und Metadateneingabe. Des Weiteren ist er in der Projektrepräsentation sowie der Öffentlichkeitsarbeit zu DIO tätig.

Michael Haft

Foto von Michael Haft

Geboren 1976 in Leisnig. 1994-1997 Ausbildung zum Industriekaufmann, 1997-2004 angestellt bei Eon Westfalen/Weser im Bereich Datenverarbeitung. Ab 1997 ehrenamtlicher Helfer des THW. Seit 2004 Studium der Informatik in Mainz, 2005 zusätzlich der Physik. Ab 2008 Mitarbeiter des Zentrums für Datenverarbeitung der Universität Mainz. Seit 2009 Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Projekt »Antike Sklaverei«, seit 2014 Mitarbeiter der Digitalen Akademie.

Dr. Andreas Kuczera

Geboren 1972 in Gießen. 1993-1998 Studium der Physik und Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien), 2001 Promotion »Grangie und Grundherrschaft«. Zur Wirtschaftsverfassung des Klosters Arnsburg als Stipendiat der hessischen Graduiertenförderung. 2001-2006 Mitarbeiter im DFG-Projekt Regesta Imperii Online. Von 2007-2012 leitend in der Projektverwaltung der Akademie Mainz und der Digitalen Akademie tätig. Sachverständiger der IT-Kommission der Akademie Mainz. Seit 2015 Zuständigkeit im Bereich des Projektes Regesta Imperii.

Michael Leuk

Ausbildung zum staatl. geprüften technischen Systeminformatiker (HBFS). Von 1994-1996 Bauingenieurstudium in Koblenz. Anschließend bis 1999 freier Softwareentwickler in der Automobil- und chemischen Industrie. Von 1999 bis 2003 Angestellter im Bereich Projektmanagement und Automatisierungstechnik bei einer Henkel-Tochter und GE Fanuc Automation in Luxemburg. 2003 Weiterbildung zum Anwendungsentwickler für objektorientierte Programmiersprachen. 2004-2005 freier Mitarbeiter am Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften der Universität Trier in den Projekten „FUD“ und „RMnet“. Von 2005 bis 2016 Mitarbeiter im TextGrid-Projekt, bis 2011 an der Universität Trier und anschließend bis 2016 am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft der TU Darmstadt. Seit 2016 Mitarbeiter der Digitalen Akademie Mainz in den Projekten „Altägyptische Kursivschriften“ und „Funde der älteren Bronzezeit“, außerdem berufsbegleitendes Master-Studium der Informatik an der Hochschule Trier.

drs Thomas Kollatz

Geboren 1963 in Frankfurt am Main. 1984-1987 Studium der evangelischen Theologie in Heidelberg, 1987-1992 Studium der Religious Studies/Theologie sowie 1988-1994 Studium der Semitischen Sprachen in Amsterdam. 1995-1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Die Debatte um die Modernisierung des Judentums“ im Interdisziplinären Studiengang Jüdische Studien / Lehrstuhl Religionswissenschaft. 2011/2012 als Mitarbeiter im TextGrid Projekt am Lehrstuhl für Computerphilologie Würzburg. Seit 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am S.L. Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte. Projekte: Synagogengedenkbuch NRW, Deutsche Literatur in Hebräischen Lettern um 1800, Erschliessung des aschkenasischen Friedhofs Hamburg-Königstraße, digitales Infrastrukturprojekt DARIAH, Verbundprojekt zu Raum-Zeit Visualisierung: Relationen im Raum. Seit 2017 Mitarbeiter der Digitalen Akademie.

Frederic von Vlahovits, M.A.

Geboren 1993 in Regensburg. Studierte von 2013 bis 2016 Musikwissenschaft und Filmwissenschaft in Mainz. Er war von 2014 bis 2015 im Content Management der SinnerSchrader AG sowie von 2015 bis 2016 als wissenschaftliche Hilfskraft im DGF-Projekt „Die frühe Messvertonung zwischen liturgischer Funktion und Kunstanspruch“ tätig. Von 2016 bis 2017 war er Trainee der Digitalen Akademie. Seit 2016 promoviert er zur Wissenschaftsgeschichte und -praxis der Musikwissenschaft. Seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Digitalen Akademie.

Trainees

Marjam Mahmoodzada, M.A.

Geboren 1990 in Berlin. 2010 bis 2014 Studium der Geschichte und Buchwissenschaft (B.A.), seit 2014 Masterstudium Geschichte (Frühe Neuzeit) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 2012 bis 2014 Mitarbeit als studentische Hilfskraft in der Digitalen Akademie, unter anderem im Projekt »Deutsche Inschriften Online«. Seit 2015 Trainee im DIO-Projekt, dort zuständig für die Datenkorrektur und -betreuung der zu digitalisierenden Inschriftenbände, Weiterentwicklung von projektinternen, technischen Abläufen und Strukturen und für Bildbearbeitung und Metadateneingabe.

Steffen Schneider, M.A.

Geboren 1990 in Mannheim. Von 2008 bis 2012 Studium der Filmwissenschaft und Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Bachelor of Arts). 2012-2015 Studium der Filmwissenschaft mit Schwerpunkt Mediendramaturgie an der Universität Mainz (Master of Arts). Studentische Hilfskraft an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz im Bereich Digitale Akademie von 2013-2015. Seit Oktober 2015 Trainee im Bereich Digitale Akademie/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Schwerpunkt: Mediathek.

Amelie Strasburger, M.A.

Geboren 1988 in Bad Kreuznach. Von 2010 bis 2014 Studium der Ethnologie mit Schwerpunkt Afrikanistik und Geschichte (Bachelor of Arts). Seit 2014 Studium der Kulturanthropologie / Volkskunde (Master of Arts). Von 2013 bis 2014 als studentische Hilfskraft im Projekt Europäische Geschichte Online beim Institut für Europäische Geschichte Mainz tätig. Von November 2014 studentische Hilfskraft in der Digitalen Akademie. Seit September 2016 Trainee im Bereich Digitale Akademie und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Schwerpunkt: Onlinemedien der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Jonathan Geiger, M.A.

Geboren 1989 in Freudenstadt im Schwarzwald. Bachelor-Studium in Information Science and Engineering an der Hochschule Darmstadt. Anschließend Master-Studium "Technik und Philosophie" mit Schwerpunkt Wissenschaftsphilosophie und Erkenntnistheorie an der TU Darmstadt. Seit 2016 Promotionsstudent an der TU Darmstadt im Fach Philosophie mit dem Thema Frage und Fraglichkeit in sozialen und technischen Kontexten, insbesondere Suchmaschinen. 2016 Auslandssemester an der University of Edinburgh, Schottland. Seit Ende 2016 Trainee an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz, Abteilung Digitale Akademie, insbesondere im Projekt "Die Deutschen Inschriften" für redaktionelle Arbeiten.

Janina Kühner, M.A.

Geboren 1992 in Neustadt an der Weinstraße. Von 2011 bis 2014 Studium der Germanistik und Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Bachelor of Arts). Seit 2014 im Master Germanistik mit Schwerpunkt Literaturwissenschaft. Studium Linguistic and Literary Computing an der TU Darmstadt seit Oktober 2016.

Von Februar 2015 bis September 2016 studentische Hilfskraft an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Projekt »Regesta Imperii« sowie von Februar 2015 bis Februar 2017 im Projekt »Propyläen. Forschungsplattform zu Goethes Biographica« in der Arbeitsstelle der Digitalen Akademie im Frankfurter Goethe-Haus. Seit März 2017 Trainee im Propyläen-Projekt.

Studentische Hilfskräfte

Timo Kissinger

Geboren 1989 in Mainz. Bachelorstudium der Archäologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit 2014 Masterstudium im Fach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie. Masterstudium der Digitalen Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften seit dem Wintersemester 2016. Studentische Hilfskraft an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich Digitale Akademie seit Juli 2014.

Jana Hänßler

Geboren 1992 in Mainz. Seit 2011 Studium im Fach Linguistik und Soziologie (Bachelor of Arts) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Studentische Hilfskraft an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich der Digitalen Akademie seit Dezember 2014.

Melissa Meierhöfer

Geboren 1996 in Darmstadt. Seit 2015 Studium der Linguistik und der Publizistik (Bachelor of Arts) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit November 2016 studentische Hilfkraft an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich der Digitalen Akademie, Schwerpunkt: Onlinemedien der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Julia Dolhoff

Geboren 1993 in Karaganda (Kasachstan). Bachelorstudium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen von 2012-2016 im Fach Soziologie und Informatik. Masterstudium an der Johannes-Gutenberg Universität in Kooperation mit der Hochschule Mainz seit 2016 im Fach Digitale Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften. Studentische Hilfskraft an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich Digitale Akademie seit Dezember 2016.

Lisa Kolodzie

Geboren 1991 in Kaiserslautern. Von 2010 bis 2014 Bachelorstudium der Buchwissenschaft und Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Danach Weiterbildung zur IHK geprüften Social Media Managerin und Arbeit als Redakteurin online und Print. Masterstudium der Digitalen Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften seit dem Wintersemester 2016. Studentische Hilfskraft an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich Digitale Akademie seit Dezember 2016.

Paulina Amelung

Geboren 1996 in Hamburg. Seit 2015 Studium der Publizistik und der englischen Literatur- und Kulturwissenschaften (Bachelor of Arts) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit April 2017 studentische Hilfskraft an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz im Bereich der Digitalen Akademie.

Qualifikationen

Die Mitglieder unseres Teams im Bereich TYPO3 Entwicklung sind Certified TYPO3 Integrators.

Unvergessene