www.regesta-imperii.de

Online-Plattform des Projektes »Regesta Imperii«

Projektbeschreibung

Screenshot des Quellenportals Regesta Imperii

Als Inventar aller urkundlichen und historiographischen Quellen der römisch-deutschen Könige von den Karolingern bis zu Maximilian I. sowie der Päpste des frühen und hohen Mittelalters gehören die Regesta Imperii zu den großen Quellenwerken zur deutschen und europäischen Geschichte. Die digitale Forschungsplattform des Projektes bietet hierbei mehrere, für die internationale Mittelalterforschung zentrale Dienste an: So verzeichnet der frei zugängliche Online-Katalog (OPAC) des Projektes weit über 1 Million Titel und ist somit eine alle Fachdisziplinen berücksichtigende Literaturdatenbank für die mediävistische Forschung des gesamten europäischen Sprachraums. In der Regestendatenbank finden sich alle seit 1839 erschienenen Bände der Regesta Imperii im Volltext. Recherchierbar sind somit mehr als 150 000 Regesten von Herrscher- und Papsturkunden von den Karolingern bis hin zu Maximilian I. (751-1519).

Adresse: www.regesta-imperii.de

Projektinformationen

  • Umfang: Forschungsplattform (1 Mio. Literaturtitel, 150 000 Regesten)
  • Besonderheiten: Literatur- und Regestendatenbanken
  • Technologien: TYPO3, HTML/CSS, Mootools, PHP, MySQL, PostgreSQL