st-stephan-virtuell.de

3D-Rundgang zu den Inschriften der Mainzer Stephanskirche

Projektbeschreibung

Screenshot von www.st-stephan-virtuell.de

Um den mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Baubestand der Mainzer Stephanskirche mit seinen Inschriften einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen wurde in Kooperation mit dem IGL und dem i3mainz dank der freundlichen Unterstützung der Kulturstiftung Stefan Schmitz umgesetzt. Die Website zum Projekt wurde am Institut für Geschichtliche Landeskunde von Stefan Dumont umgesetzt.

Ein Aspekt der Webpräsenz ist der virtuelle Panoramarundgang durch St. Stephan, der an der Digitalen Akademie entwickelt wurde. Über verschiedene Standpunkte kann man sich durch die Kirche bewegen. Über aktive Elemente kann man Informationen zu ausgewählten - hauptsächlich Inschriftentragenden Objekten abrufen. Eine Verlinkung mit dem epigraphischen Fachportal Deutsche Inschriften Online ermöglicht den umittelbaren Zugriff auf weiterführende wissenschaftliche Informationen. Eine besondere Herausforderung stellte zum einen die stetige Erweiterbarkeit des Rundganges um neue Standpunkte und Informationsangebote dar, zum anderen die Darstellung komplexer wissenschaftlicher Texte in einer multimedialen Umgebung.

Das Ergebnis ist ein generisches Software-Tool, das die Erstellung virtueller Touren ermöglicht und auch auf andere Objekte anwendbar ist. In Kürze wird die Software als Extension von TYPO3 CMS zur Verfügung gestellt.

Adresse: www.st-stephan-virtuell.de

Projektinformationen

  • Umfang: Flash-Panorama
  • Besonderheiten: Textdarstellung in multimedialer Umgebung, generisches Sotware-Tool
  • Technologien: Flash/Actionscript, AWAY3D, TYPO3, PHP